Benzinkocher – 5 Tipps zur Pflege

Benzinkocher TrekkingEin gut funktionierende Benzinkocher ist auf einer Trekkingtour oder beim Campen Gold wert. Denn Hunger macht bekanntlich böse und ohne Kocher bleibt das Essen eben kalt oder auch mal roh.

Damit der Benzinkocher auch lange durchhält und man nicht plötzlich ohne da steht, sollte man ihn gelegentlich warten und pflegen. In diesem Punkt unterscheidet er sich eigentlich nicht von jedem anderen technischen Gerät ;-).

Tipp 1 – Benzinkocher von grobem Schmutz befreien
Nach jeder Benutzung sollte der Kocher von Essensresten und anderen Verschmutzungen gereinigt werden. Das ist wesentlich einfacher und besser für das Gerät, als ihn erst kräftig verschmutzen zu lassen.

Tipp 2 – Benzinpumpe reinigen
Die meisten modernen Benzinkocher mit externem Tank haben alle ähnlich entworfene Benzinpumpen, dazu zählen Beispielsweise die Modelle von Coleman, MSR und Primus. Um den Kocher zu reinigen, muss diese Pumpe aus der Flasche geschraubt werden. Die Benzinreste gut abwischen, dann den Pumpstängel heraus ziehen. Das ist übrigens nicht bei allen Kochern gleich zu handhaben. Bei manchem Primus-Modell muss dazu eine Rändelschraube gelöst werden, bei MSR gibt es einen Bajonettverschluss und bei Coleman zwei Sicherheitsstifte. Im Zweifelsfall lieber noch einmal die Bedienungs- und die Pflegeanleitung lesen.

Tipp 3 – Zylinder pflegen
Den Zylinder vorsichtig ausklopfen und etwas Silikonfett ins Leder der Pumpe reiben, so bleibt es geschmeidig und tut länger seinen Dienst.

Tipp 4 – Die Dichtungsringe
Zum Abschluss müssen unbedingt noch die Dichtungsringe an der Benzinleitung, am Flaschengewinde und der Regulierungsschraube geprüft werden. Falls Beschädigungen vorliegen, am besten die Ringe direkt ersetzen.

Tipp 5 – Düse reinigen
Zusätzlich kann man regelmäßig die Düse reinigen, beispielsweise mit einer Nadel. Wer das regelmäßig macht, hat länger etwas von seinem Benzinkocher.

2 Kommentare

  1. Hallo,

    die Pflege beginnt dort wo das Kochen aufhört – beim Abschalten des Benzinkochers, damit so wenig wie möglich Ruß (Verbrennungsrückstände) sich ansetzen.

    Bei Primus Geräten die Brennstofflasche einfach umdrehen (ON / OFF) und ausbrennen lassen (Meine Erfahrung mit Primus Omnifuel).

    Bei MSR habe ich kein aktuelles Modell (nur ein etwa 8 Jahre alter XGK). Bei diesem Modell habe ich immer die Brennstoffzufuhr abgedreht und dann bevor die blaue Flamme zu einer gelben Flamme sich ändert die Flamme ausgepustet.

    Am besten in der Bedienungsanleitung nachlesen um den Brenner optimal auszuschalten und die Pflege reduziert sich auf ein Minimum – habe meinen XGK nur einmal das Leder der Brennstoffpumpe eingelassen und das wars und wenig ist der nicht im Einsatz gewesen ;-)

    Mahlzeit!

  2. Ich bin ein Trekking Fan und habe gern mein Benzinkocher dabei. Danke für die guten Pflege-Tipps. Werde mein Benzinkocher in Zukunft besser behandeln.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © kaninstudio - Fotolia.com