Verschmutztes Trinkwasser – Auf diese Regionen sollten Sie achten

Bezüglich der Gefahren von Wasserverschmutzungen kann man die Erde in drei Regionen einteilen. Besonders besiedelte Gebiete in hochentwickelten Industriestaaten haben demnach meistens mit massiven chemischen und bakteriellen Verschmutzungen zu kämpfen. Trinkwasser sollte man daher nur aus Quellen oder kleinen Bächen oberhalb von Ansiedlungen, Industriegebieten und landwirtschaftlich genutztem Land entnehmen. (Siehe: Trinkwasser finden …)

Verschmutztes Wasser in Indien
Verschmutztes Wasser in Indien

Regionen mit hohen Trinkwasser-Verschmutzungen
Noch höhere chemische und bakterielle Verschmutzungen treten in tropischen und subtropischen Regionen (insbesondere einigen Schwellenländern) auf. Diese Länder verfügen zwar über weniger Industrie, allerdings hat Umweltschutz dort meist geringeren Stellenwert, sodass Abwässer meist direkt und ungefiltert in die Umwelt geleitet werden. Hohe Temperaturen tun ihr übriges, um die Wasserqualität noch weiter zu verschlechtern.

Subpolare Regionen bleiben dagegen von derartigen Problemen verschont. In zivilisationsfernen Gegenden ist der unbehandelte Genuss von Wasser meist bedenkenlos möglich. Auf die Möglichkeit Wasser zu entkeimen sollte man aber aus Sicherheitsgründen auch hier nicht mehr verzichten. Einige Parasiten tummeln sich mittlerweile auch in den Gewässern, aus denen man bis vor einiger Zeit noch trinken konnte, ohne an Verunreinigungen denken zu müssen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Simon – pixabay