Wo trifft man häufig auf chemische Verunreinigung im Wasser?

Chemische Verunreinigungen im Wasser sind leider nicht immer offensichtlich erkennbar und treten meist dort auf, wo sich menschliche Ansiedlungen, landwirtschaftliche Nutzflächen oder industrielle Anlagen befinden. Je näher man diesen Gebieten kommt, desto größer ist die Gefahr entsprechender Verschmutzungen.

Hier bitte nichts trinken!
Hier bitte nichts trinken!

Zwar sollte man es nach Möglichkeit vermeiden, in derartigen Gegenden Wasser zu entnehmen, allerdings lässt sich dies teilweise nicht vermeiden. Sofern man sich bei der Suche nach Trinkwasser auf Quellen und kleine Bäche beschränkt, sind die Risiken auch relativ überschaubar.

Vielfach sind chemisch bedingte Wasserverschmutzungen auch am Geruch oder an der Verfärbung des Wassers zu erkennen. Sofern man also aufgrund des Geruches oder dem Aussehen eines Wassers Zweifel an der Trinkbarkeit hat, sollte man jede Art des Konsums unterlassen.

In Zivilisationsfernen Gegenden ist die Gefahr chemischer Verunreinigen allerdings sehr gering, so dass die Wasserentnahme relativ unproblematisch möglich ist. Sofern Ansiedlungen in der Nähe sind, sollte man die Möglichkeit nutzen, Trinkwasser im Einzelhandel zu beziehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © TheEsborn – pixabay