Trekking auf Grönland – wo Beschilderungen ein Fremdwort sind

Grönland - Ein Trek der SuperlativeEine Klasse für sich sind die Treks auf Grönland. Als unabhängiges Gebiet Dänemarks ist die gigantische Insel seit langem ein Sehnsuchtsland für Abenteuer. Heute sind Treks auf Grönland beliebter denn je, denn kaum eine Landschaft begeistert mit solch einer Ursprünglichkeit. Obwohl die Insel schon seit einiger Zeit ein beliebtes Reiseziel ist, bieten sich Treks ausschließlich für erfahrene Trekker an, denn wenn es den Regionen an einem mangelt, dann sind es Schilder.

Voraussetzungen für einen Grönland-Trek
Ein Grönland-Trek kann durch alle Regionen der Insel führen. Grundsätzlich sollten jedoch die wichtigsten Voraussetzungen erfüllt werden. Als Trekker dürfen Sie sich auf der Insel weder auf Beschilderungen, noch auf befestigte Wege verlassen, denn diese sind nur selten zu finden. Für  alle Touren, unabhängig von der Dauer, sollten Sie mit Kompass und Karte umgehen können.

Häufig kann man sich ausschließlich durch den Kompass auf der gigantischen Insel orientieren. Eine gute Kondition und eine hervorragende körperliche Verfassung sollten Sie darum ebenfalls besitzen. Die Distanzen, die beim Grönland-Trek überwunden werden müssen, sind sehr lang. Die Ausrüstung, die Sie auf einem Grönland-Trek benötigen, muss daher im hervorragenden Zustand sein.

Treks während des Sommers
Grönland-Treks sollten sich auf den Sommer konzentrieren. Der Winter auf der Insel ist hart und treibt auch erfahrene Abenteurer an ihre Grenzen. Doch auch im Sommer dürfen Sie auf Grönland nicht mit tagelangem Sonnenschein rechnen. Sie müssen sich darauf einstellen, dass es immer wieder Tage gibt, an denen Sie an Ihr eigenes Zelt gefesselt sind. Die Wetterumschwünge kommen auf der Insel plötzlich und nicht selten sind Regen, Nebel und Wind tagelang vorherrschend und machen auch während des Sommers ein Weiterkommen unmöglich. Diese Tage sollten Sie bei der Planung immer berücksichtigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Pia1973 - pixabay.com