Warme Füße mit dem Fußsack

Warme Füße dank eines Fußsackes
Warme Füße dank eines Fußsackes

Gerade beim Übernachten im Freien bekommen auch Männer recht schnell kalte Füße und das im wahrsten Sinne des Wortes. Um diesen Aspekt vorbeugen zu können, sollte man bei dem eigenen Schlafsack auf den Abschnitt achten, an dem sich die Füße befinden. Nur wenn dieser eine hervorragende Wärmeisolation ermöglicht, bleiben die eigenen Füße auch warm.

Dickere Fütterung im Fußabschnitt
In den vergangenen Jahren haben sich hierfür verschiedene Lösungen durchsetzen können, die sich in ihrem Einzelnen leider auch bei den preislichen Strukturen meist recht deutlich zu erkennen geben. Grundsätzlich muss der Schlafsack an diesem Abschnitt dick gefüttert sein. Durch das Futter kann die Wärmeisolation verbessert werden und so kann man davon ausgehen, dass diese umso besser ist, desto dicker die Fütterung gestaltet wird.

Gute Isolierung im Fußsack
Einige Hersteller setzen mittlerweile bei dem Schlafsack auf einen Fußsack. Diese ist besonders gut isoliert und sorgt somit dafür, dass die Füße auch in der kalten Jahreszeit warm bleiben. Da es sich bei dem Fußsack jedoch um ein Merkmal der Sonderausstattung handelt, muss man damit rechnen, dass Modelle dieser Art auch mit einem höheren Kostenaufwand verbunden sind.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © pusti - Fotolia.com