Perfekte Wärmeregulierung für einen Trek

Wärmeregulierung TrekSo wichtig wie die Wahl der richtigen Kleidung ist natürlich auch die individuelle Wärmeregulierung. Hierfür können Sie sich verschiedenster Tricks bedienen:

Isolierschicht ausziehen
So bietet es sich an, bereits am frühen Morgen, wenn Sie zum Trek aufbrechen, die Jacke oder auch die Isolierschicht auszuziehen. Gerade in den ersten Minuten ist dies sehr unangenehm, bewirkt aber wahre Wunder. Wem diese Variante zu radikal ist, der kann grundsätzlich auch 10 bis 15 Minuten warten und die Jacke erst dann ausziehen, wenn sich der Körper auf „Betriebstemperatur“ eingestellt hat. Allerdings sollten Sie auch in diesen Fällen immer darauf achten, dass Sie sich vor dem Schwitzen von der Jacke trennen.

Luftzuführ erhöhen
Je nach Anstrengungsgrad können Sie schließlich versuchen, die Luftzufuhr zu erhöhen. Dadurch erreichen Sie schrittweise zwei Vorteile: Zum einen regulieren Sie die Kühlung des Körpers und zum anderen passen Sie stetig die Ventilation an. Dadurch stellen Sie sicher, dass der Schweiß schnell entweichen kann. Hierfür sind nur wenige Handgriffe nötig. So können Sie zunächst die Handschuhe ausziehen und die Kapuze abnehmen. Im Anschluss bietet es sich an, dass Sie die Ohrenklappen an Ihrer Mütze nach oben schlagen oder diese vollkommen abnehmen. Jacke und Kragen können Sie schließlich genauso öffnen wie die Ärmelbündchen und die Unterarmverschlüsse. Das Hemd sollten Sie für eine optimale Wärmeregulierung immer über der Hose tragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © naruedom - Fotolia.com