Last verteilen – So wird’s gemacht

30 Prozent der Last sollten Sie auf den Schultern tragen
30 Prozent der Last sollten Sie auf den Schultern tragen

Neben den zahlreichen Ausstattungsmerkmalen, die bei einem Rucksack eine wichtige Rolle spielen, dürfen Sie beim Tragen nicht vergessen, dass Sie die Last verteilen müssen.

Last richtig verteilen
Immerhin wird die schönste Landschaft unerträglich, wenn man sich beim Tragen des Rucksackes quält. In Sachen Lastenverteilung gilt eine einfache Faustregel:  30 Prozent der gesamten Last müssen auf den eigenen Schultern getragen werden, die anderen 70 Prozent müssen durch die Hüften gestützt werden. Wichtig ist, dass Sie bedenken, dass Sie die Lastenverteilung auf langen Touren anpassen müssen. Durch die unterschiedliche Beschaffenheit der Landschaft müssen Sie die Lastenverteilung stets optimieren, da sie nur dann ausgedehnte und entspannte Touren ermöglicht.

Gurte lockern und straffen
Grundsätzlich können Sie auf geraden Wegen und langen Ebenen den Großteil der Last auf die Hüften ablagern: Dadurch schaffen Sie einen hohen Komfort und lange Strecken lassen sich so problemlos meistern. Begeben Sie sich jedoch in schwieriges Gelände, dann sollte der Schwerpunkt der Last auf den Schultern liegen, denn so wird das eigene Gleichgewicht optimal unterstützt. Auf Outdoor-Touren können Sie die Lastenverteilung stets verändern. Dies ist recht einfach möglich, indem Sie die Gurte lockern oder eben auch straffen. Wie Sie sehen ist es also ganz einfach, die Last richtig zu verteilen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Alexey Fursov - Fotolia.com