Kleidung trocknen – 7 Tipps

Kleidung trocknen - 7 Tipps
Mit Klammern und Wäscheleine sind Sie bestens ausgerüstet

Wenn Sie auf einem Trek sind, dann lässt es sich nicht vermeiden, dass Ihre Kleidungsstücke auch mal nass werden. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, wie Sie Ihre Kleidung trocknen können.

Kleidung, die schnell trocknet einpacken
Ist Ihre Kleidung nass, dann müssen Sie versuchen, sie schnellstmöglich zu trocknen. Dazu haben Sie während eines Treks die verschiedensten Möglichkeiten. Grundsätzlich sollten Sie auf einem Trek, bei dem Sie wissen, dass es öfter mal regnen kann, Kleidungstücke mitnehmen, die schnell trocknen.

Kleidung trocknen – 7 Tipps

  1. Nasse Kleidung können Sie tagsüber zum Beispiel auf den Rucksack hängen.
  2. Einzelne Kleidungsstücke können Sie auch im Schlafsack trocknen. Dies sollte allerdings nicht die Regel sein. Des Weiteren sollten Sie die Kleidungsstücke nur dann im Schlafsack trocknen lassen, wenn es nicht zu kalt ist und Sie den Schlafsack am nächsten Morgen auch ausreichend lüften.
  3. Beim Trocknen der Kleidung müssen Sie immer darauf achten, dass Sie die Kleidungsstücke nicht zu nah ans Feuer hängen. Gerade Kleidung aus Kunstfasern ist sehr empfindlich. So müssen Sie damit rechnen, dass diese leicht Feuer fängt oder die Funken und die Hitze sie erheblich belasten.
  4. Nasse Kleidungsstücke sollten Sie vor dem Aufhängen immer gründlich auswringen.
  5. Wer sich die Arbeit erleichtern möchte, der packt sich von vornherein eine Wäscheleine und Wäscheklammern ein. Hat es aufgehört zu regnen, dann können Sie die Kleidungsstücke nämlich an der frischen Luft trocknen.
  6. Sollte es nicht aufhören zu regnen, dann können Sie auch eine Wäscheleine im Vorzelt spannen.
  7. Wenn Sie vermeiden möchten, dass die Kleidungsstücke im Rucksack nass werden, dann sollten Sie diese in eine Plastiktüte packen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.