Skifahren: Das kleine 1×1 der Skiausrüstung

Skifahren gehört für viele zum Winter wie Schwimmen zum Sommer. Damit Sie auf der Piste gut geschützt sind, benötigen Sie die richtige Ausrüstung. Ich zeige Ihnen, was Sie alles benötigen.

Skiausrüstung
© grafikplusfoto / stock.adobe.com

Viele Leute zieht es im Winterurlaub auf die Skipisten. Bevor der Spaß aber beginnen kann, muss die richtige Ausrüstung her. Passionierte Skifahrer wissen, wie wichtig die richtige Ausrüstung ist, um oben auf dem Berg sicher und geschützt unterwegs zu sein. Beim Kauf der Skiausrüstung kommt es nicht auf den Preis an. Viel wichtiger ist die Funktionalität. Um hier auf der sicheren Seite zu sein empfiehlt es sich, in einem Fachgeschäft beraten zu lassen.

Damit Sie als Ski-Novice aber schon einmal wissen, was Sie überhaupt benötigen, möchte ich Ihnen einen Überblick darüber geben, was Sie alles benötigen.

Bekleidung gegen Kälte und Nässe

Da Sie beim Skifahren verschiedenen Witterungsverhältnissen ausgesetzt sind, spielt die richtige eine große Rolle. Sie soll Sie warm warm und trocken halten.

Tipp: Ganz wichtig bei der Wahl der Bekleidung für das Ski-Abenteuer ist eine ausreichende Bewegungsfreiheit.

Unterwäsche

Es kann draußen noch so kalt sein. Wenn man sich körperlich betätigt, schwitzt man einfach. Baumwollunterwäsche würde den Schweiß speichern und auf Ihrer haut kleben. Beim Skifahren sollten Sie deshalb spezielle Ski-Unterwäsche tragen. Diese Funktionswäsche nimmt den Schweiß auf und gibt ihn nach außen ab. Dadurch, dass diese Wäsche schnell trocknet, schützt sie den Körper vor Auskühlung.

Socken

Skisocken sind mindestens genauso wichtig wie die Ski-Unterwäsche. Sie sorgen dafür, dass Sie beim Skifahren keine kalten oder feuchten Füße bekommen. Achten Sie darauf, dass sie gut sitzen
und nicht rutschen. Ansonsten würden Sie während des Fahrens drücken und scheuern.

Skijacke und Skihose

Skiausrüstung - Bekleidung
Dank wasserdichter Skihose und Skijacke bleiben Sie auch dann trocken, wenn Sie in den Schnee fallen – © anatoliy_gleb / stock.adobe.com

Sowohl Skijacke als auch Skihose sind beim Skifahren unverzichtbar. Sie sollten gut sitzen und besonders an Armen und Beinen weder zu lang noch zu kurz sein. Zudem ist es von Vorteil, wenn sie atmungsaktiv und wasserabweisend sowie winddicht sind. Nur so können Sie sicher sein, dass Sie auch wirklich trocken bleiben – auch wenn Sie das eine oder andere Mal im Schnee landen.

Tipp: Sollte es sehr kalt sein, ist es ratsam, unter der Skijacke noch einen wärmenden Pullover oder eine wärmende Jacke tragen.

Handschuhe und Schal

Wenn Sie auf die Piste wollen, sollten Sie den Schutz Ihrer Hände nicht vernachlässigen. Mit herkömmlichen Modellen werden Sie nicht viel Freude haben. Ski-Handschuhe sind auf die Bedürfnisse beim Skifahren abgestimmt und sorgen dafür, dass Ihre Finger trocken und warm bleiben. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Handschuhe auch wirklich gut passen und dass Sie sie nicht verlieren können.

Mindestens genauso wichtig ist der Schutz des Halses und des Gesichtes vor der Kälte. Ideal ist dabei ein Rundtuch, welches Sie bei Kälte auch bis über die Nase ziehen können. Verzichten Sie dabei auf Baumwolle. Greifen Sie besser zu einem Merinotuch oder ein Tuch aus Polyester.

Equipment für ein sicheres Ski-Vergnügen

Nun sind Sie bekleidungstechnisch fürs Skifahren gerüstet. Jetzt fehlt nur noch das richtige Equipment, damit Sie auf die Piste können.

Skischuhe

Der Skischuh oder Skistiefel ist essenziell fürs Skifahren. Er stellt die Verbindung zwischen Fuß und Ski her. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass der Schuh nicht zu groß und nicht zu klein ist. Er muss Ihrem Fuß einen festen und sicheren Halt bieten, darf aber gleichzeitig nicht drücken. Da es für die verschiedenen Ski-Disziplinen verschiedene Skischuhe gibt, sollten Sie sich im Geschäft beraten lassen, welcher Schuh für Ihr Vorhaben passend ist.

Nun ist es in Geschäften aber oft so, dass die Größen begrenzt sind. Wer Schuhe in Größe 48 braucht, kann schnell mal an seine Grenzen stoßen. Ich habe mich für Sie mal schlau gemacht. Die Skischuhe auf xspo.de gibt es auch bis Schuhgröße 48,5.

Skihelm

Nicht nur für Ski-Anfänger ist ein Helm Pflicht. Er schützt den Kopf zuverlässig bei einem Sturz oder einem Zusammenstoß vor Kopfverletzungen. Damit er diese Funktion ordnungsgemäß erfüllen kann. Müssen Sie auf den richtigen Halt achten.

Die Passform eines Ski-Helmes können Sie ganz einfach testen:
Setzen Sie den Helm auf, ohne den Kinnriemen zu schließen. Schütteln Sie nun denk Kopf. Wenn er dabei weder verrutscht noch wackelt, besitzt er die richtige Passform.

Skibrille

Skiausrüstung - Equipment
Eine Skibrille schützt Ihre Augen Vor UV-Strahlen und Wettereinflüssen – © lassedesignen / stocl.adobe.com

Beim Skifahren sollten Sie niemals auf einen Schutz für die Augen verzichten. Eine Skibrille schützt sie zuverlässig Zugluft, Schnee, Regen und vor allem die UV-Strahlung. Idealerweise kaufen Sie die Skibrille zusammen mit dem Skihelm. Nur so können Sie sicherstellen, dass beide miteinander kompatibel sind und im besten Fall komplett miteinander abschließen.

Wichtig beim Skifahren ist eine gute Sicht. Achten Sie daher beim Kauf Ihrer Skibrille auf ein ausreichend großes Sichtfeld. Auch die Lichtdurchlässigkeit der Gläser spielt eine enorm große Rolle. Hier sind Sie gut beraten, wenn Sie eine Skibrille mit auswechselbaren Scheiben für verschiedene Sichtverhältnisse setzen. Zudem sollten die Scheiben einen 100% UV-Schutz bieten.

Skier

Wer Skifahren möchte, benötigt logischerweise auch Skier. Diese sollten Sie nach Ihrem Können und dem Gelände, wo Sie fahren möchten, auswählen. Bei der Wahl der richtigen Skiart hilft Ihnen die Kaufberatung auf skiinfo.de. Sie können sich aber auch in einem Fachgeschäft beraten lassen.

Tipp: Achten Sie beim Skikauf darauf, dass die Skier schon eine Skibindung besitzen und lassen Sie diese vom Fachmann richtig einstellen.

Skistock

Besonders für Ski-Neulinge sind Skistöcke überaus hilfreich, da sie die Schwungphase deutlich erleichtern und auch als Stütze dienen, wenn Sie ins Straucheln geraten. Wichtig ist die richtige Länge der Stöcke. Idealerweise sollte Ihr Ellenbogen einen rechten Winkel bilden, wenn Sie den Skistock auf den Boden aufsetzen. Als Faustformel können Sie sich merken: Die passende Stocklänge entspricht etwa 70% der Körpergröße in Zentimetern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.