Alternative zum Kinderschlafsack – Schlafsack verkürzen

Kinder brauchen nicht unbedingt einen speziellen Kinderschlafsack
Kinder brauchen nicht unbedingt einen speziellen Kinderschlafsack

Viele Eltern werden das Problem kennen – ein Kinderschlafsack ist teuer und er erfüllt nicht lange seinen Zweck. Aber was gibt es schon für eine Alternative zum Kinderschlafsack?

Schlafsack für Erwachsene nutzen
Immerhin wachsen die Kids recht schnell und auf einem Trek möchte man sie natürlich immer dabei haben. Wer nicht stetig für den eigenen Nachwuchs einen neuen Schlafsack kaufen möchte, der kann auf eine gelungene und zudem auch sehr preiswerte Alternative ausweichen, denn auch in einer einfachen Ausführung, die eigentlich nur für Erwachsene geeignet ist, muss das eigene Kind nicht frieren.

Schlafsack abschnüren
Mit einem Gürtel oder einem Seil können Sie den Schlafsack unterhalb der Zehen Ihres Kindes abschnüren. Somit verkleinern Sie ihn nicht nur äußerlich, sondern auch im Innenbereich. Durch die Verkleinerung wird das Aufheizen des überflüssigen Raumes, also der Bereich, den das Kind nicht benötigt, vermieden. Sie sollten bei dieser Methode immer darauf achten, dass Sie das überflüssige Ende nach oben klappen. Dadurch schaffen Sie eine zusätzliche Isolation für die kleinen Abenteurer. So wird garantiert, dass die Kleinen in der Nacht nicht frieren müssen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Wojciech Gajda - Fotolia.com