Richtiges Verhalten bei einem Gewitter

Wenn ein Gewitter wütet, sollte man einige Sicherheitsvorkehrungen treffen, damit man auf keinen Fall von einem Blitz getroffen werden kann. Das wichtigste ist, dass man den Boden nur mit einer möglichst kleinen Fläche berührt. Es wäre also grundsätzlich falsch, sich einfach hinzulegen. Es ist empfehlenswert, dass man sich hinsetzt und dabei beide Beine fest zusammendrückt.

Hinsetzen und beide Beine fest zusammendrücken
Hinsetzen und beide Beine fest zusammendrücken

Denn auch wenn ein Blitz „nur“ in den Boden einschlägt, können die durch die Erde übertragenen Stromschläge für den Menschen sogar tödlich sein. Der Erdstrom fährt aber nur dann in den Körper, wenn es einen „Eingang“ und einen „Ausgang“ gibt. Behält man aber seine Füße zusammen, gibt es nur einen Eingang, aber keinen Ausgang und der Stromschlag wird abgewendet.

Die Sicherheit zusätzlich erhöhen kann man, wenn man sich auf irgendetwas draufsetzt, das isoliert. Dies können beispielsweise eine Isomatte, eine Hose oder Plastiktüte sein.

Der Boden, auf dem man sich befindet, sollte trocken und weit entfernt von Gewässern sein, denn Wasser leitet die Elektrizität. Ebenso sollte man sich von allen metallischen Gegenständen entfernen, da sie Blitze wie ein Blitzableiter anziehen.

Niedrige Punkte wie Erdkuhlen sind erhöhten Stellen vorzuziehen, da hohe Dinge wie einzelne Bäume oder irgendwelche Masten den Blitz bevorzugt anziehen.

1 Kommentar

  1. Des weiteren sollte man bei Gewitter nicht die Gefahr einer „Flash Flood“ vergessen (plötzliche Überflutungen) von daher macht es Sinn enge Gräben o.ä. binnen Minuten können die Wassermassen auf einige Meter ansteigen. daher sollten nach Möglichkeit auch keine niedrig gelegenen Höhlen als Unterschlupf verwendet werden.

1 Trackback / Pingback

  1. Gewitter und Blitze beim Bergwandern - 8 lebensrettende Tipps | Outdoor Tipps

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © jonathansautter – pixabay