Wanderstiefel, Bergstiefel, Multifunktionsschuhe – wie unterscheiden die sich eigentlich?

Wandern SchuheWer gerne wandert, muss sich früher oder später auch mal mit dem passenden Schuhwerk auseinandersetzen. Grade Einsteiger sind dann schnell verwirrt, denn das Angebot ist einfach riesig! Sowohl preislich als auch vom Können her unterscheiden sich die verschiedenen Schuhe.
Um es ein wenig übersichtlicher zu machen, unterscheidet man zwischen Wanderschuhen oder Wanderstiefeln, Bergstiefeln und multifunktionalen Schuhen.

Multifunktionsschuhe
Multifunktionsschuhe sind ideal, wenn man viel auf ausgebauten Wanderwegen unterwegs ist. Vom Tragegefühl her kann man sie fast mit Turnschuhen vergleichen, sie bieten aber mehr Halt und ihre Sohle hat mehr Grip. Im Grunde kann man sie auch als Freizeitschuh bezeichnen. Für längere und anspruchsvollere Wanderungen sollte man aber lieber zu anderem Schuhwerk greifen, denn allein schon der meist sehr niedrige Schaft macht die Schuhe dann zum Risiko.

Wanderstiefel
Wanderstiefel

Wanderstiefel / Wanderschuhe
Wanderstiefel oder auch Wanderschuhe sind vor allem für Wanderungen im Flachland und Mittelgebirge geeignet, aber auch für leichte Bergwanderungen. In Ihnen kann der Fuß besser abrollen als in Bergstiefeln, denn ihre Sohle ist weicher und beweglicher. Das macht sich besonders dann bezahlt, wenn die Wanderung über längere Strecken mit Asphalt führt. Es gibt auch sogenannte Bergwanderschuhe, die dann nochmal ein Mittelding zwischen Bergstiefeln und einfachen Wanderschuhen sind. (Mehr zum Wanderstiefel lesen…)

Bergstiefel
Bergstiefel sind von den genannten die robustesten Schuhe und sowohl im Mittelgebirge als auch auf Geröll, Felsen und Eis gut zu benutzen; hingegen für Wanderungen in flacheren Gefilden oder auf befestigten Wegen ziemlich unkomfortabel. Die Sohle ist relativ steif und meistens auch für die Nutzung mit Steigeisen geeignet. Je nach Härte der Sohle kann es auf asphaltierten Wegen dann aber sehr unangenehm werden. Faustregel: Je weicher der Schaft, umso mehr Bewegungsfreiheit hat der Fuß; je steifer der Schaft, umso mehr Halt bietet der Schuh.

Tipps für den Kauf
Die Unterschiede zwischen den Modellen sind so groß, dass man sich für den Kauf eines Schuhs oder Stiefels unbedingt einige Stunden Zeit nehmen und so viele verschiedene Modelle wie möglich ausprobieren sollte.

Die meisten großen Outdoor-Geschäfte haben auch einen Laufparcour mit verschiedenem Untergrund, sodass man die Schuhe auch im Laden ganz gut testen kann.

1 Trackback / Pingback

  1. Sportsandalen für leichte Touren | Outdoor Tipps

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © BillionPhotos.com - Fotolia.com, Foto2: © RainerSturm - PIXELIO