Zu Fuß durch den Lemmenjoki-Nationalpark in Finnland

Finnland TrekDer Lemmenjoki-Nationalpark ist ein hervorragendes Ziel für Trekker. Er gehört zu den bekanntesten Schutzgebieten des Landes und wird im Sommer und auch im Winter gern besucht. Im Lemmenjoki-Nationalpark kann man vor allem Touren zu Fuß planen. Zugleich bieten sich kleine Treks auf dem Wasser an. Möchten Sie einen Trek durch den Lemmenjoki-Nationalpark machen, dann bedarf es einer guten Ausrüstung. Sie muss nicht nur funktionstüchtig, sondern ebenso robust sein. Während des Sommers bieten sich Übernachtungen im Zelt an. Im Winter sollten Sie hingegen die Schutzhütten nutzen, die im Park zu finden sind.

Wanderungen im Lemmenjoki-Nationalpark
Hat man sich entschieden, den Lemmenjoki-Nationalpark zu Fuß zu erkunden, bietet sich Njurkulathi als Ausgangspunkt an. Ausgehend von Njurkulathi führt ein markierter Weg zu einem der schönsten Seen, dem Ravadasjärvi. Die Strecke umfasst 14 km. Diesem schließt sich ein weiterer Weg mit einer Länge von 20 km an. Der Rundweg führt in eine der bekanntesten Goldgräberregionen des Landes. Hier können Sie sich sogar im Goldwaschen versuchen. An beiden Wegen befinden sich Feuerstellen und Zeltplätze. Auf den Zeltplätzen kann man während des Sommers wunderbar übernachtet.

Die Rahmenbedingungen des Treks
Entscheidet Sie sich für einen Trek durch den Lemmenjoki-Nationalpark, dann sollten sie sich vorher ein umfangreiches Kartenmaterial besorgen. Bis heute gibt es nämlich nur zwei Wege, die mit Schildern versehen sind. Es handelt sich zudem um die einzig befestigten Wege. Möchte man sich abseits dieser bewegen, begibt man sich auf ein Terrain, das bis heute der Natur überlassen wurde. Deshalb sollten Sie sich am besten feste Schuhe oder sogar Wanderstiefel einpacken. Ein guter Orientierungssinn ist auch unerlässlich. Die Übernachtungsmöglichkeiten sind in den Gefilden, wo keine Wege vorhanden sind, rar. Deshalb sollte man sich rechtzeitig nach einem Platz für die Nacht umschauen. Einen Kompass sollten Sie auch immer dabei haben, denn der ist oftmals die einzige Orientierungsmöglichkeit abseits der befestigten Wege. Während des Sommers ist zudem gutes Mückenschutzmittel erforderlich. Möchten Sie nicht in einem Zelt übernachten, stehen kleine Hütten für die Übernachtung bereit. Sie befinden sich am Radavasjärvi und dem Morgamjärvi.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © valeriyap - Fotolia.com