Taschenlampen Vergleich Lenser M1 vs. Fenix PD20

Taschenlampe Test[Trigami-Review] Ende August hatten wir das Glück, besonders hochwertige Taschenlampen zu testen und miteinander zu vergleichen. Eine LED Lenser (www.ledlenser.com) und eine von Fenix. Den Testbericht haben wir mit einem Video dokumentiert.

Beide Taschenlampen wurden auf folgende Kriterien hin verglichen.

  1. Lieferumfang
  2. Aufbau (ab der 3. Minute im Video)
  3. Funktionalität (ab der 5. Minute im Video)
  4. Lichtqualität (ab ca. 8,5 Minuten im Video)
  5. Erwärmung (ab ca. 9,5 Minuten im Video)
  6. Härtetest (nur Lenser M1 – ab der 12. Minute im Video)

Link: Taschenlampen Vergleich Lenser M1 - Fenix PD20

Im Nachfolgenden nun der direkte Vergleich:

Lenser M1 Fenix PD 20
Verpackung Hartkarton-Etui Karton
Batterie Ja Nein
Holster Ja Ja
Handschlaufe Ja Ja
Gebrauchsanweisung in 7 Sprachen in Englisch
Größe 97 mm 88 mm
Gewicht 76 g 54 g
Gebrauchsanweisung in 7 Sprachen in Englisch
Einhandschiebemodus Ja Nein
Erwärmung bei Dauertest Ja Ja
Lichtqualität gleichbleibend klar wird schwächer

Unser Fazit
Obwohl beide Taschenlampe im gleichen Segment angeboten werden und die selbe Zielgruppe ansprechen, dominierte die LED Lenser M1 unseren Vergleich schon recht deutlich.
Die Lenser M1 überzeugte durch deutlich mehr Helligkeit und klareres Licht, sowie eine leichtere Handhabung. Die verarbeiteten Materialien vermittelten ebenfalls einen sehr hochwertigen Eindruck.

3 Kommentare

  1. Hi
    Auch ich habe die Led Lenser M1 und ich bin absolut überzeugt von derer Qualität und der Leuchtkraft, auch finde ich es toll, dass es in der Schweiz einen Led Lenser Spezialisten online Shop gibt wo man diese Hammer Hochleistungstaschenlampen erhält Hier der Link dazu welcher ich nur weiter empfehlen kann http://www.led-light-shop.ch . Damit nicht genug, auch findet man dort ein Led Lenser Forum, Blog und nicht zuletzt eine Led Lenser Community.

    MFG.
    TechFreak

  2. Hallo,
    ich finde diesen Test wenig aussagekräftig. Bei der Fenix wird der Schalter am hinteren Ende bemängelt und das er nur mit 2 Händen bedient werden kann. Bei der Lenser ist das genauso, wird aber nicht weiter erwähnt. Davon abgesehen das man den Schalter sehr wohl mit einer Hand bedienen kann. Zum Leuchttest: Die Fenix verfügt über 4 Helligkeitsstufen. Sie in der niederigsten Stufe mit einer heller leuchtenden anderen Lampe zu vergleichen und zu behaupten, „die andere ist ja viel heller“, ist Unsinn. Der Dauertest ist eigentlich auch irrelevant, da die Fenix gar nicht dunkler werden kann. Die Helligkeit wird nämlich digital geregelt, so daß sie „bis zum letzten Tropfen“ Strom gleich hell bleibt und dann einfach aus geht. Was ich jetzt aber auch nicht für das gelbe vom Ei halte. Ist bei der Lenser bestimmt nicht anders. Die Fenix ist auch wasserdicht, nach IPX8, was erst gar nicht erwähnt wurde. Ich glaube der Sieger bei diesem Test stand schon von vornherein fest.
    MfG Thomas

  3. Für ein Amateur-Testvideo nicht schlecht. Jedoch die wirklich entscheidenden Merkmale wurden vollkommen ausgelassen. Wen interessiert die Verpackung, welche eh nur einmal geöffnet wird und dann normalerweise nur zur Aufbewahrung der Zettel dient. Daher leider als Testvideo nicht geeignet. Ein weiteres Manko ist, zwei verschiedene Taschenlampen-Typen zu vergleichen, das ist wie Porsche und Smart im Vergleich.
    Ich schließe mich zudem meinem Vorredner an, der Testsieger stand schon vorher fest. Aber probieren geht über studieren, also versucht es ruhig weiter. Kann nur besser werden. ;-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Dmytro Sukharevskyi - Fotolia.com