Benzinkocher nutzen – 4 wichtige Tipps

Benzinkocher nutzenDamit das Kochen mit einem Benzinkocher auch wirklich Spaß macht, sollten Sie einige Besonderheiten berücksichtigen. Gerade beim Kochen in größeren Höhen müssen Sie darauf achten, dass Sie den Kocher nur mit einem geringen Druck starten.

Den Druck angleichen
Ab gewissen Höhen ist der Luftdruck sehr niedrig und dementsprechend müssen Sie auch den Druck des Kochers angleichen. Zudem sollten Sie sich bei Treks dieser Art ausschließlich sehr leichter Brennstoffe bedienen, wie zum Beispiel Reinbenzin. Der Benzinkocher sollte des Weiteren nur mit einer kurzen Verzögerung auf die verschiedenen Regulierungen reagieren. Gerade bei Regulierungen, die über das Ventil vorgenommen werden, ist dies besonders wichtig. Den Tank eines solchen Kochers müssen Sie stets vor Hitze schützen. Wenn Sie mit einem Windschutz arbeiten, müssen Sie immer darauf achten, dass dieser Schutz die entstehende Hitze nicht auf den Tank reflektiert, da dadurch immense Gefahren entstehen.

Explosionsgefahr
Geht der Kocher bei der Anwendung aus, sollten Sie ihn nicht sofort wieder anzünden. Es ist wesentlich besser, dass Sie ihn zunächst abkühlen lassen. Gerade bei einem Benzinkocher besteht bei einem vorzeitigen Anzünden immer Explosionsgefahr, die Sie unter allen Umständen vermeiden müssen.

Aufbewahrung des Brennstoffes
Entscheiden Sie sich für einen Kocher, der nicht über einen integrierten Tank verfügt, sollten Sie zur Aufbewahrung des Brennstoffs stets nur die dazugehörigen Flaschen nutzen. Sparen Sie hier am falschen Ende, müssen Sie mit erheblichen Gefahrensituationen rechnen. Wenn die Flasche nicht genau zum Kocher passt, besteht immer die Gefahr, dass sie sich plötzlich während des Gebrauchs ablöst. Eine solche Situation hätte katastrophale Folgen.

Benzinkocher regelmäßig reinigen
Bei jedem Kocher müssen Sie sowohl die Leitung als auch der Generator regelmäßig überprüfen. Auch die Düse muss regelmäßig gereinigt werden. Nur dann können Sie mit einer optimalen Funktionsweise rechnen. Gerade, wenn Sie minderwertige Brennstoffe verwenden, müssen Sie den Kocher regelmäßig reinigen. Durch eine Verschmutzung begünstigt Sie nämlich eine starke Rußbildung und natürlich auch eine verminderte Heizleistung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Peter Atkins - Fotolia.com