Der Kilimanjaro – Der höchste Berg Afrikas

Der Kilimanjaro - Der höchste Berg Afrikas
Besonders für Bergsteiger ein begehrtes Ziel

Seit jeher präsentiert sich der Kilimanjaro in Afrika mit einem ganz besonderen Charme, der vor allem Trekker überzeugen kann, die das Besondere und das Außergewöhnliche suchen. Auf einer acht- bis zehntägigen Tour erreichen Sie den beeindruckenden Berg auf abwechslungsreichen Wegen und lernen dabei die Vielfalt der Region um den Kilimanjaro kennen. Als Bestandteil von den Seven Summits ist der Kilimanjaro vor allem für die Bergsteiger mit Herzblut ein begehrtes und gern gesehenes Ziel. Die beste Reisezeit für diesen Trekk sind die Wochen von Juni bis August. Obwohl der Kilimanjaro nur geringe Anforderungen an seine Eroberer stellt, sollten Sie einzelne Besonderheiten beachten, die für den Erfolg des Trekks entscheidend sind.

Mit einer guten Kondition on Tour
Entscheidend für den Trekk zum Kilimanjaro ist eine gute Kondition. Trekker, die sich das erste Mal auf eine solche Tour begeben, sollten die Vorbereitungen auf jeden Fall mit einem ausgewogenen Training gestalten. Zudem ist eine angenehme Höhenanpassung eine wichtige Grundlage, die in jedem Fall die Chancen für die Gipfeleroberung steigen lässt. Neben einem ausgewogenen Training sollten Sie weiterhin auf eine hochwertige Ausrüstung Wert legen. Da sich der Trek über mehrere Tage erstreckt, sollten Sie die Ausrüstung im Voraus auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüfen.

Entlang der Coca Cola Route
Dieser Trek wird Sie an zwei weltbekannte Routen entlangführen, die bei gestandenen Trekkern seit Jahren überaus beliebt sind. Während Sie mit der Besteigung die Rongai Route meistern, wartet während des Abstieges die populäre Coca Cola Route auf Sie, die auch als Marangu Route bekannt ist. Der Aufstieg zum Kilimanjaro gestaltet sich dabei als ein recht einsamer Zeitgenosse, denn obwohl dieser Berg außergewöhnlich beliebt ist, wählen nur wenige Trekker die Rongai Route.

Während des gesamten Trekks in Tansania müssen Sie die verschiedensten Vegetationszonen durchqueren, die zum einen landschaftliche Vielfalt versprechen, zum anderen aber auch an Ihren Kräften nagen werden. Auf dem Trek zum Kilimanjaro müssen Sie insgesamt 5895 Höhenmeter überwinden. Jeder, der sich auf diese Tour wagt, sollte erste Erfahrungen, die zum Beispiel in den Alpen gesammelt werden können, aufweisen.

Die Anreise nach Tansania
Die Anreise nach Tansania, in die Lodge, in der der Trek schließlich startet, erfolgt mit dem Flugzeug über Amsterdam. Regelmäßig können Sie mit der Fluglinie KLM Flüge nach Tansania ergattern. Der Zielflughafen ist Arusha in Tansania. Da die Anreise mit dem Flugzeug erfolgt, sollten Sie darauf achten, die wichtigen Ausrüstungsgegenstände im Handgepäck zu verstauen. Zu diesen gehören neben den Wanderschuhen auch die Regenjacke und mögliches Kartenmaterial, das Sie mitnehmen sollten.

Nützliche Hinweise für den Trek
Für den Trek zum Kilimanjaro können Sie sich für eines der zahlreichen Reiseangebote spezieller Reiseveranstalter entscheiden. Neben dem DAV Summit Club bieten auch die Unternehmen Hauser Exkursionen und Weltweitwandern entsprechende Treks an. Die Tour über einen Veranstalter gestaltet sich schlichtweg angenehmer und komfortabler als in Eigenregie. Zudem stehen Ihnen Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Während des gesamten Treks müssen Sie im Zelt übernachten. Alternativen stehen Ihnen auf dem Weg zum Kilimanjaro nicht zur Verfügung, sodass Sie grundsätzlich auf die richtige Bekleidung viel Wert legen sollten.

1 Kommentar

  1. Wer gern etwas mehr über eine erfolgreiche Besteigung des Kilimanjaros erfahren möchte:
    auf 5892meter.de erzähle ich persönlich von meiner Tour im letzten Jahr. Ich freue mich immer über Besucher :-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Photocreo Bednarek - Fotolia.com