Das Schmetterlingstal auf Rhodos

Das Schmetterlingstal auf Rhodos
Schmetterlinge soweit das Auge reicht

Auf einem Trek von zwei bis drei Stunden erwartet Abenteurer bei dem Weg ins beeindruckende Schmetterlingstal auf Rhodos unberührte Natur und Vielfalt auf ganzer Linie. Der Trek ist Teil des Lykischen Weges. Trekker werden für den anstrengenden Abstieg mit einem atemberaubenden Strand belohnt, der noch heute von Einsamkeit geprägt ist.

Steil bergab
Der gesamte Trek führt steil bergab, sodass der Weg ins Schmetterlingstal einer reinen Klettertour gleicht. Beeindruckend ist die Ursprünglichkeit der Natur, die hier auf die Abenteurer wartet. Da es sich bei dem Weg ins Schmetterlingstal um einen der bekanntesten Abschnitte des Lykischen Weges handelt, ist die gesamte Strecke gut markiert. Als Orientierung dienen die roten Punkte, die den Verlauf des Abstiegs eingrenzen. Der Abstieg passiert dabei beeindruckend steile Klippen, die 300 bis 500 Meter aus dem Meer ragen.

Unterhalb des Bergdorfes
Das beeindruckende Schmetterlingstal, das seit jeher bei Trekkern bekannt und beliebt ist, befindet sich unterhalb von dem kleinen Bergdorf Faralya, das nur rund 5 km von Ölüdeniz entfernt ist. Wer diesen kurzen Trek meistern möchte, benötigt neben einer guten Ausrüstung vor allem Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist gutes, festes Schuhwerk, das Halt verleihen sollte. Der schwierigste Teil des Abstiegs ins Schmetterlingstal ist durch ein Seil gesichert. Doch auch wenn dieses Seil zusätzliche Sicherheit verleihen soll, ist Vorsicht geboten, denn mit einer Seilsicherung, wie man sie aus den Alpen kennt, kann man die Konstruktion kaum vergleichen.

Für den Trek auf dem Lykischen Pfad benötigt man eine gute Wanderkarte. Das einzig wirklich brauchbare Exemplar befindet sich in dem Wanderführer der Schriftstellerin Kate Clow. Es heißt Der Lykische Pfad.

2 Kommentare

  1. Schade, dass ich nicht eher auf deinen Bericht gestoßen bin, denn ich war erst vergangenes Jahr dort und ich habe das einfach nicht gewusst. Das ärgert mich jetzt aber schon sehr! Naja, aber gleichzeitig ein Grund noch einmal hinzufahren….

  2. Ich habe gerade mit meinem Freund unseren Rhodosurlaub für nächstes Jahr gebucht und ich bin schon auf der Suche nach tollen Sachen, die man da machen kann (so groß ist die Vorfreude ;) ). Das kommt auf jeden Fall auf die Liste! =)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © kleine-@nja - Fotolia.com