Per Outdoor-Tour in den Urwald

Regenwald OutdoorViele Outdoor-Fans träumen schon seit Kindertagen davon, einmal den Urwald zu erkunden – Dschungelbuch und Jurassic Park sei Dank. Damit sind jetzt nicht die urzeitlichen Wälder gemeint, von denen es auch eine Menge in Europa gibt, sondern schon das, was man landläufig unter Dschungel oder Regenwald versteht.

Schwieriges Gelände, Stechmücken und exotische Tiere, spartanisches Camping und ein Klima wie in der Sauna sind das, worauf man sich einstellen sollte. Wer hingegen glaubt, der Dschungel sei ein Wellness-Urlaub, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.

Der Reiz von Urwald, Dschungel und Regenwald
Wer sich gut auf den Regenwald einrichtet, wird Eindrücke sammeln, die er sein Leben lang nicht mehr vergessen wird. Nirgends erfährt man so viel über die Entwicklung der Natur und nirgendwo prasseln so viele verschiedene Sinneseindrücke auf den Wanderer ein wie im Urwald.
Zahlreiche unbekannte Pflanzenarten und Tiere warten auf die Erforschung, neue Gerüche liegen in der Luft und dazu die Akustik, die aus Zirpen, Brüllen und Rufen der verschiedenen Tiere besteht- oder auch mal aus fast schon beängstigender Stille.

Outdoor im Urwald – Aber wo?
Einige der schönsten Urwälder findet man auf Costa Rica, wo ein Viertel der gesamten Landesfläche Naturschutzgebiet ist, zum Beispiel im Corcovado-Nationalpark auf der Halbinsel Osa (www.corcovado.org). Auch Malaysia (Wikipedia Malaysia) und Australien haben wunderschöne Regenwälder, zum Beispiel der Gondwana-Regenwald in New South Wales. Ein Klassiker ist natürlich auch der Amazonas.

Im Internet, vor allem aber bei den lokalen Tourismusverbänden bekommt man viele hilfreiche Informationen. Zum Beispiel auf was man achten muss, welche Kleidung empfohlen wird, ob Impfungen vorab fällig sind und wann die beste Reisezeit ist. Nur wer seinen Tripp in den Urwald gut vorbereitet, wird ihn auch problemlos genießen können.

1 Kommentar

  1. Hallo zusammen,

    ein gut gelungener Artikel der den Regenwald gut beschreibt. Auch die genannten Orte mit Regenwaeldern sind absolut korrekt, mein Geheimtipp ist jedoch Panama. Die Vogelbeobachter werden unter euch werden es schon wissen, Panama bietet die groesste Anzahl an Tier- und Pflanzenarten in ganz Nord- und Suedamerika, speziell Vogel- und Schmetterlingsarten sind hier unglaublich zahlreich. EIn Grossteil Panama’s ist von Naturschutzgebieten bedeckt, welche auch ueber die Grenze an jene aus Costa Rica grenzen. Panama ist jedoch weitaus unberuehrter da der Tourismus hier nicht so ausgepraegt ist. Ich habe eine Tour mit Aventuras Panama gemacht und mir hat es so gut gefallen, das Land, die Leute usw dass ich nun fuer Sie arbeite. Bei Fragen oder Interesse an weiteren Informationen zu Outdooraktivitaeten schaut euch um unter http://www.panamaoutdoorreisen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © dmitriy_rnd - Fotolia.com