Trekking durch das Berner Oberland

Trekking durch das Berner Oberland

Die Schweiz bietet Ihnen die besten Voraussetzungen für einen ausgiebigen Trek. Die zahlreichen Regionen ziehen schon seit Jahren Naturbegeisterte an und locken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erfahrene und unerfahrene Trekker gleichermaßen in die Regionen. Ein ganz besonderes Highlight erwartet Sie im Berner Oberland. Als eine der wichtigsten Regionen für den Landestourismus bietet Ihnen das Berner Oberland optimale Voraussetzungen für Mehrtagestouren.

Zu Fuß und mit der Gipfelbahn
Einer der schönsten Treks durch das Berner Oberland führt in 3470 m Höhe zum Jungfraujoch. Während Sie den größten Teil des Treks zu Fuß absolvieren können und diese in mehrere Tagesetappen gegliedert werden sollten, können Sie für den Weg zum Jungfraujoch das Zugangebot nutzen. Die Bahnstation ist seit Jahrhunderten die höchste der Welt. Als Trekker sollten Sie die eigene Tour so planen, dass Sie in den Morgen- oder Abendstunden an der Bahnstation ankommen. In dieser Zeit sind die wenigsten Gäste an der Station zu finden und so dürfen Sie sich auf eine angenehme Ruhe freuen. Das Jungfraujoch ermöglicht Ihnen einen fantastischen Blick auf das umliegende Bergland.

Der Rückweg
Haben Sie sich für die Fahrt zum Jungfraujoch entschieden, sollten Sie während des Rückweges das kleine Dorf Grindelwald passieren. Das Dorf bietet Ihnen optimale Möglichkeiten, um die eigenen Vorräte aufzubessern. Bei der Ankunft in den Abendstunden bietet sich Ihnen die Übernachtung im Grindelwald an. Einige Privatvermietungen halten günstige Angebote bereit und können durch ihre Gastlichkeit überzeugen. Den Grindelwald können Sie aber auch als Startpunkt für Ihre eigene Tour in Anspruch nehmen. Als Alternative bietet sich der Ort Interlaken an, der im Tourismus überaus bekannt ist. In Interlaken können Sie die nötigen Informationsmaterialien erwerben. Entscheiden Sie sich für einen Trek über mehrere Tage, sollten Sie insbesonders auf gutes Kartenmaterial Wert legen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Ben Burger - Fotolia.com