Nyika-Nationalpark in Afrika – Treks mit dem Pferd

Nyika-Nationalpark in Afrika - Treks mit dem Pferd
Im Nyika-Nationalpark werden geführte Touren angeboten

In Malawi stößt man im Nyika-Nationalpark auf das unbekannteste Safari-Land Afrikas. Der Nyika-Nationalpark in Afrika ist bis heute ein echter Insidertipp unter Trekkern.

Pferde als Tourenbegleiter
Als Trekker finden Sie in ihm eine atemberaubende Natur, die kontrastreicher kaum sein könnte. Das gigantische Grasland schafft ein hervorragendes Pendant zu den großen Plateaus. Bis heute ist der Nyika-Nationalpark für Fahrzeuge vollkommen unzugänglich und so sind Treks zu Fuß oder auf dem Pferd die einzige Möglichkeit, um das unbekannte Safari-Land zu entdecken. Touren sind auf einer Gesamtfläche von 3000 km² möglich und sollten als Mehrtagestreks geplant werden.

Unternehmen Sie einen Trek mit Davi Foot
Neben dem Trekking im Alleingang werden vor Ort geführte Touren angeboten. Sie konzentrieren sich auf Touren mit dem Pferd und werden durch David Foot, der als bester Führer Malawis bekannt ist, begleitet. Pferde sind ideale Tourenbegleiter, um die gesamte Schönheit des Nationalparks kennenzulernen.

Die schönste Reisezeit
Einen Trek durch den Nyika-Nationalpark sollten Sie von Oktober bis April unternehmen. Während dieser Zeit explodiert die Natur des Parks und hüllt das beeindruckende Nyika-Plateau in tausende Farben. Das schier nie enden wollende Grasland wird zu dieser Zeit von zahlreichen Wildblumen bedeckt. Die Tour erstreckt sich über mehrere Tagesetappen mit unterschiedlicher Länge. Die meisten Trekker übernachten im Nyika-Nationalpark im Freien. Doch trotz der angenehmen Temperaturen sollten Sie auf ein Zelt nicht verzichten.

Geführte Treks durch eine atemberaubende Natur
Unerfahrene Trekker sollten sich im Nyika-Nationalpark für eine der geführten Touren entscheiden, die vor Ort angeboten werden. An den Touren nehmen nicht mehr als sechs Reiter teil. Neben Eintagestouren stehen Ihnen aber auch Treks zur Verfügung, die sich über die Dauer von zehn Tagen erstrecken. Auch wenn der zehntagelange Ritt für manch einen eine Herausforderung sein könnte, ist er eine der schönsten Möglichkeiten um den Nationalpark zu entdecken. Die geführten Touren führen Sie in die entlegensten Winkel des Nationalparks und ermöglichen Ihnen somit einen atemberaubenden Einblick in die Natur.

Anreise nach Malawi
Während Sie ausreichend Zeit haben, um die Natur in den vollsten Zügen zu genießen, eilen die Begleitpersonen mit ihren Packpferden voraus. Ihre Aufgabe ist es, die Lager für die nächste Nacht zu errichten. Die Abendstunden werden generell immer gemeinsam mit der Gruppe verbracht. Sie können den Nyika-Nationalpark über den Flugplatz Mzuzu erreichen. Ausgehend von dort ist ein Lufttransfer nach Lilongwe möglich. Das Camp in Chelinde, das Sie als Ausgangspunkt für Ihre Tour nutzen können, erreichen Sie in vier Stunden Fahrzeit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © byrdyak - Fotolia.com