Die Kalliojoki-Route in Finnland

Kallijoki-Route in Finnland

Die Kalliojoki-Route besteht aus einer beeindruckenden Mischung von Wildwasserstrecken und ruhigen Abschnitten. Die Strecke des Treks ist außergewöhnlich abwechslungsreich und bietet mit einer Verbindung von Seen und verschiedenen Wildwasserabschnitten eine hervorragende Voraussetzungen für eine spannende Tour. Auf der gesamten Strecke stehen Ihnen immer wieder Übernachtungsplätze zur Verfügung, die durch Feuerstellen Komfort vermitteln.

Der Trek
Die Strecke hat insgesamt eine Länge von über 40 km. Sie startet an dem beeindruckenden See Iso-Palonen. Ausgehend von dem See können Sie den Lentuajärvi erreichen. Am besten starten Sie Ihren Trek ausgehend vom Westufer des Flusses. Diesen Punkt können Sie problemlos über eine befestigte Straße erreichen. Der beste Zeitpunkt für einen Trek ist in den Sommerwochen vor dem Monat August. Ab August führen die meisten Stromschnellen nämlich nur noch sehr wenig Wasser, sodass sich das Befahren sehr schwierig gestaltet.

Übernachtungsmöglichkeiten während des Treks
Grundsätzlich können Sie während der gesamten Strecke zwischen mehreren Übernachtungsmöglichkeiten wählen. Bereits an den Ufern des Iso-Palonen und des Veräinen bieten sich Ihnen drei Feuerstellen an, die Sie für eine Übernachtung in Anspruch nehmen können. Allerdings müssen Sie Ihre Verpflegung für die 40 km lange Strecke sehr gut planen, denn während des gesamten Treks stehen Ihnen keine Möglichkeiten zum Nachrüsten zur Verfügung. Über die Straße von Kuhmo nach Lentiira können Sie die Anreise mit dem Auto planen. Auch Erweiterungen des Treks sind möglich. So können Sie beispielsweise über Lentuakoski in Richtung Kuhmo trekken. Grundsätzlich müssen Sie, in Abhängigkeit von der Reisezeit, auf die Wasserstände achten, die sich gerade in der Zeit des Spätsommers eher schwierig gestalten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Anja Ergler - Fotolia.com