Trekking in Italien – Entlang der Amalfi-Küste

Besuchen Sie die Traumstraße Italien
Besuchen Sie die Traumstraße Italien

Wenn es um das Trekking in Italien geht, dann sollten Sie auf jeden Fall die Amalfi-Küste besuchen. Erfahren Sie hier, was es dort zu entdecken gibt.

Atemberaubende Landschaft
Während die Mehrzahl der südeuropäischen Länder längst durch den Massentourismus geprägt wird, trifft man an der italienischen Amalfi-Küste noch heute auf eine gewisse Einfachheit, die die Region für Treks empfiehlt. Nicht zu Unrecht wird eine Tour entlang der Küste als die Traumstraße Italiens bezeichnet. Die Amalfi-Küste wird durch eine atemberaubende Landschaft geprägt, die immer wieder von kleinen Wegen durchzogen wird. Gerade die Wege abseits der bekannten Straßen bieten sich für Trekker an.

Reisezeit
Viele Wege führen Sie zu den bekanntesten Orten der Küstenlinie. Aber auch einen Abschnitt auf der Serpentinenstraße der Amalfi-Küste sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Vor allem in der Nebensaison ist der Verkehr auf der Straße gering, sodass Sie sich zu Fuß oder mit dem Rad problemlos fortbewegen können. Die ideale Zeit für einen Trek an der Amalfi-Küste sind die Monate Mai und September. In dieser Zeit ist das Klima mild, sodass Sie nicht mit allzu heißen Temperaturen rechnen müssen. Zugleich sind sowohl im Mai als auch im September nur wenige Urlauber in der Region unterwegs.

Übernachtungsmöglichkeiten während des Treks
Die Amalfi-Küste verfügt über eine sehr gute Infrastruktur, sodass die Region ideal für Trekker ist, die nicht über umfangreiche Erfahrungen verfügen. Immer wieder werden Sie während Ihrer Tour auf kleine Orte stoßen, in denen Sie preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen können. Während des Treks ist es problemlos möglich in Pensionen und kleineren Hotels zu übernachten. Die gesamte Tour können Sie so planen, dass Sie ausschließlich am Tag in der Natur unterwegs sind. Zu Fuß und mit dem Rad können Sie die einzelnen Orte im Rahmen von Tagesetappen erreichen. Selbstverständlich sind auch Übernachtungen im eigenen Zelt möglich. Allerdings sollten Sie sich rechtzeitig nach einem Platz umschauen, der für das Aufschlagen eines Zeltes geeignet ist.

Die richtige Ausrüstung
Auch, wenn das Wetter an der Amalfi-Küste sehr stabil ist, sollten Sie nicht auf Kleidung für verschiedene Witterungsverhältnisse verzichten. Bewegen Sie sich abseits der bekannten Wege, ist festes Schuhwerk ein Muss. Zugleich sollten Sie nicht auf eine Karte der Region verzichten. Karten der Amalfi-Küste können Sie sowohl in Positano als auch in Salerno erwerben. Trotz der guten Infrastruktur und der hervorragenden Beschilderung der Wege ist ein Kompass empfehlenswert. Während des Treks sollten Sie darauf achten, dass Sie die Vorräte rechtzeitig aufstocken, sodass Sie problemlos mehrere Nächte außerhalb der Orte verbringen können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © jeremyreds - Fotolia.com