Devils Garden – Ein Trek durch den glühenden Wüstensand

Devils Garden - Ein Trek durch den glühenden Wüstensand

Für vier bis sechs Stunden passiert man auf einem Trek durch den Devils Garden glühenden Wüstensand, der durch beeindruckende Felsbögen in Szene gesetzt wird. Die Wanderung durch den Devils Garden in Utah bietet sich insbesondere für die Wochen von April bis November an. Die bizarre Landschaft, die über die Jahrhunderte hinweg von Wind und Wasser geschaffen wurde, steht im Mittelpunkt dieses Treks. Alle Wege, die Sie dort bewältigen müssen, führen Sie durch den beeindruckenden Arches-Nationalpark.

Anstrengend und imposant
Bei einem Trek durch den Arches-Nationalpark lassen Sie sich auf ein schönes, aber in jedem Fall anstrengendes Klima ein, denn die zahlreichen Besonderheiten des Wüstenklimas werden an Ihrer Kondition nagen. Das Highlight der Strecke ist der sogenannte Primitive Trail, der in seinem Verlauf durch den roten Wüstensand begeistern kann. Teilweise müssen Sie dort rutschige und zugleich imposante Felsrücken überqueren. Bekannt ist diese Region auch als der Garten des Teufels.

Die richtige Ausstattung
Bei diesem Trek kommt es vor allem auf die richtige Ausstattung an. Obwohl Sie sich bei Problemen an die örtliche Parkverwaltung wenden können, sollten Sie die Strecke nicht auf die leichte Schulter nehmen. Pro Person sollten Sie rund drei bis vier Liter Wasser im Gepäck haben. Auch die Mitnahme von gutem Sonnenschutz ist auf diesem Abenteuer unabdingbar.

Die Schuhe sollten aufgrund des abwechslungsreichen Geländes für eine voralpine Tour ausgelegt sein. Wichtig ist, dass die Schuhe hoch geschlossen sind. Grundsätzlich sollten Sie auf diesen Trek bereits in den frühen Morgenstunden starten. Dadurch können Sie der sengenden Mittagshitze entkommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Krzysztof Wiktor - Fotolia.com