Vättersee in Schweden – Treks zum Vasaschloss

Vättersee in Schweden - Treks zum Vasaschloss
Der Vättersee ist der größte See Schwedens

Die Region um den Vättersee in Schweden, eines der größten Gewässer im Inland, gehört zu den beliebtesten und schönsten Outdoor-Regionen des skandinavischen Landes.

Eine kombinierte Skandinavien-Tour

Unberührte Natur, schier endlos erscheinende Wälder und eine gesunde Mischung der verschiedensten touristischen Angebote laden am Vättersee vor allem zum abenteuerlichen Trek durch die Natur ein. Neben Bootstouren, ausgedehnten Wanderungen und Radtouren ist es insbesondere die Komposition zwischen ursprünglicher Natur, die ab und an das Bild einer Wildnis vermittelt und der zahlreichen Kulturangebote, die für einen Trek in diesen Teil Schwedens spricht. Der Vättersee befindet sich in Mittelschweden und kann aufgrund seiner Nähe zur norwegischen Grenze auch bei einer kombinierten Skandinavien-Tour erreicht werden.

Das Blaue Band Schwedens
Doch bei weitem ist der Vättersee nicht das einzige Highlight, das Schweden in diesem Landesteil zu bieten hat. Verführerisch und ansprechend präsentiert sich der jahrhundertealte Götakanal, der als das blaue Band Schwedens bezeichnet wird. Er führt bis nach Stockholm in Ostschweden und kann mit einem endlos langen Radweg, der parallel zum Kanal verläuft, aufwarten. Ergänzend zum Radweg fügen sich alte schmale Wege in die Region ein, die bei einem Trek, der in Göteborg beginnen kann, Abenteuerfeeling versprechen.

Die herausragende Beschilderung und die gute Beschaffenheit der Wege sprechen für einen mehrtägigen Trek bis in die schwedische Hauptstadt Stockholm. Zudem wirken die Treidelpfade traditionell und romantisch zugleich, denn sie führen durch zahlreiche Wälder und entlang von Wiesen vorbei an kleinen schwedischen Gehöften.

Übernachtungen im Zelt
Beim Trek entlang des Götakanals dürfen Sie Ihren eigenen Outdoor-Wünschen freien Lauf lassen. Nach dem schwedischen Jedermannsrecht können Sie allerorts Ihr Zelt aufgeschlagen. Auch auf Grundstücken von Privatpersonen ist dies kein Problem. Um Unsicherheiten zu vermeiden, sollten Sie jedoch nachfragen. In den schwedischen Wäldern, die sich entlang vom Götakanal erstrecken, befinden sich zudem kleine Hütten, die sich als Nachtquartier anbieten.

Familiengeführten Pensionen
Eine Alternative auf dem eigenen Trek sind die familiengeführten Pensionen, die sich entlang der Wander- und Radwege befinden. Überwiegend wird hier typisch schwedische Kost angeboten. Überzeugend sind in den Sommermonaten die langen Tage und kurzen Nächte, die die optimalen Rahmenbedingungen für einen ausgedehnten Trek liefern. In den Winterwochen müssen Sie eine umfangreiche Ausrüstung mit an Bord haben, da die Temperaturen in den Nächten weit unter der 0-Grad-Marke liegen.

Das Highlight: Die Stadt Vadstena
Eines der Highlights der Region ist die alte Stadt Vadstena, die Sie in keinem Fall vergessen sollten. Reizvoll ist jedoch nicht nur die prädestinierte Seelage, die die alte Klosterstadt genießen darf, sondern vor allem das Vasaschloss, das ein Stück schwedische Geschichte in Form von Anekdoten erzählen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Efraimstochter - pixabay.com