Lake District – Zu Fuß durch England

Beliebtes Trekking-Land: England
Beliebtes Trekking-Land: England

Trekker werden sich mit Sicherheit ab dem ersten Moment im Lake District in England wohlfühlen. Kaum eine andere Region bietet sich für eine ausgedehnte Wanderung in England besser an. So dürfen Sie sich auf ganz unterschiedliche Anforderungen, die verschiedensten Landschaften und die unterschiedlichsten Wegbeschaffenheiten freuen. Als die nordwestlichste Region hat sich Lake District bei den Menschen einen Namen machen können, die die Natur und die Einsamkeit lieben. Beides findet man in dieser Gegend in geballter Form.

Ein kombinierter Trek
Der Lake District bietet sich aber nicht nur für reine Wandertouren an. Er kann auch das Ziel von einem kombinierten Trek zu Fuß und zu Wasser sein. Immerhin können Sie hier 15 Hauptseen finden, die aufgrund ihrer Größe und Bootseignung bekannt sind, sowie zahlreiche kleinere Seen, die immer wieder für neue Herausforderungen sorgen. Insgesamt erstreckt sich der Lake District über eine Fläche von 1400 qm. Da es sich hier um einen Nationalpark handelt, dürfen Sie sich auf einen doch recht komfortablen Trek freuen. Immer wieder werden Sie in dieser Region auf charmante Rastmöglichkeiten stoßen und auch für die Übernachtung bei mehrtägigen Touren ist gesorgt. Dabei sollten Sie jedoch nicht auf ein Zelt verzichten, denn gerade im Lake District ist dieses eine sehr flexible und ebenso auch angemessene Übernachtungsmöglichkeit.

Die Beschilderung der Wege
Da es sich bei dem Lake District um einen Nationalpark handelt, ist diese Region sicherlich auch für ungeübte Trekker die richtige Wahl. Die Wege des Parks verfügen über eine sehr gute Beschilderung, die Ihnen eine schnelle Orientierung an allen Stellen ermöglicht. Zudem kann der Lake District auf exzellente Art und Weise mit Kartenmaterial überzeugen, welches Sie vor Ort kaufen können. Die Wege des Parks erstrecken sich auf einer Gesamtlänge von 2900 km und laden immer wieder zu ganz neuen Passagen ein. Dabei sollten Sie besonders darauf achten, dass sich der Umfang der Karte nicht nur auf einzelne Bereiche konzentriert, sondern den gesamten Lake District umfasst. Dadurch lassen sich auch spontane Planungsänderungen schnell und einfach bewältigen.

Die beste Reisezeit
Für den Trek durch den Lake District bieten sich ganz unterschiedliche Reisezeiten an. Wer Menschen nicht scheut und das eine oder andere Gespräch auf einem Trek mag, der sollte den Lake District zweifelsfrei im Sommer besuchen. Gerade in dieser Zeit finden sich in der Region zahlreiche Besucher wieder, sodass Sie sich sicher sein können, immer wieder auf Gleichgesinnte zu treffen. Wer es hingegen ein weniger ruhiger und vielleicht auch einsamer mag, sollte sich im Frühling und Herbst auf den Weg in die Region machen. In dieser Zeit sind die wenigsten Menschen im Lake District zu Gast und Sie dürfen sich zudem auf eine beeindruckende Landschaft freuen. Immerhin blüht in dieser Zeit der Lake District dank der zahlreichen Blumen in den verschiedensten Farben. Im September und Oktober finden zahlreiche kleine Feste statt, sodass Sie die Möglichkeit haben, die englische Kultur hautnah zu erleben. Sicherlich sind auch diese ein Anreiz für einen Trek in diesen Monaten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Jürgen Mala / pixelio.de