Wandern in der Schweiz – Alle Basisinformationen auf einen Blick

Mit rund 41.000 Quadratkilometern ist die Schweiz zwar eigentlich ein kleines Land, doch so reich an Natur und Bergen, dass sie für Wanderer ein Traum ist. Wandern in der Schweiz lohnt sich, denn innerhalb der Landesgrenzen gibt es über 1000 Dreitausender und 55 Gipfel ragen sogar über 4000 Meter hinaus: Grund genug, hier mal auf die Wanderschaft zu gehen.

Wandern in der SchweizWandern auf dem Jakobsweg
Was viele Menschen auch nicht wissen, ist, dass weite Teile des bekannten Jakobswegs durch die Schweiz verlaufen- zum Pilgern muss man also nicht zwangsläufig nach Spanien.

Bedeutung der Markierungen für Wanderwege
Neben den normalen Wanderwegen gibt es in der Schweiz auch viele gut ausgebaute Pfade für Mehrtagestouren. Über mangelnde Beschilderung kann man sich eigentlich nicht beklagen, die Wanderwege sind meistens sehr gut markiert. Einfache Wege mit einem gelben, anspruchsvollere mit einem weiss-rot-weissen Zeichen, wirklich schwierige Wege sind weiss-blau-weiss markiert und bei einer braunen Markierung handelt es sich um einen Themenwanderweg.

Zeitangaben für Wanderungen
Knifflig wird es manchmal bei den Zeitangaben für Wanderungen, denn der Schweizer an sich scheint ein deutlich schnelleres Tempo an den Tag zu legen als der Gelegenheitswanderer aus Deutschland. Sind die Schilder also mit Zeitangaben versehen, eher etwas obendrauf schlagen.

Wandern in der Schweiz – Die passende Ausrüstung ist wichtig
Neben einem an die Länge der Tour angepasst großen Rucksack und geeigneter Bekleidung sind stabile Wanderstöcke, passendes funktionales Schuhwerk und gegebenenfalls Seil und Steigeisen empfehlenswert. Was genau, sollte man im Vorfeld unbedingt erfragen! Es ist ziemlich ärgerlich, wegen mangelnder Ausrüstung eine geplante Wanderung vorzeitig abbrechen zu müssen und ganz nebenbei kann es ja auch mal gefährlich werden… Eine gute (topographische) Wanderkarte sollte in jedem Fall mit im Gepäck sein. Allgemeine Ausrüstungslisten, zum Beispiel fürs Trekking, kann man hier im Blog nachlesen. Siehe: Rucksack packen

Wetterbericht für die Schweiz
Auch während der Sommermonate muss man jederzeit mit Schlechtwettereinbrüchen rechnen und in höheren Lagen sind sogar Schneefälle möglich. Zuverlässige Wetterberichte sind daher sehr wichtig.
Für die Schweiz gibt es solche unter http://meteo.sf.tv.

Lawinen in der Schweiz
Die aktuelle Lawinenlage (nicht nur im Winter wichtig!) gibt es unter www.slf.ch oder telefonisch unter 0041- 8 14 17 01 11.

Günstige Unterkünfte für Schweiz-Wanderer
Hotels und Pensionen sind in der Schweiz leider oft sehr teuer. Das gilt jedoch nicht für die meisten Hütten des Schweizerischen Alpenvereins SAC (www.sac-cas.ch), nachfragen lohnt sich. Leider sind viele Hütten schnell ausgebucht, daher sollte man die Unterkünfte wirklich rechtzeitig einplanen.

Schweizer Ausgangsorte mit Auto, Bus und Bahn erreichen
Die meisten Ausgangsorte der großen Mehrtagestouren sind sowohl mit dem Auto als auch bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar; nur ab und an muss man mal das Auto stehen lassen, darauf wird in der entsprechenden Wanderliteratur aber immer deutlich hingewiesen.
Zugauskünfte gibt es im Internet zum Beispiel unter www.bahn.de oder www.sbb.ch. Die Busauskunft finden Sie unter www.postauto.ch .

Wandern in der Schweiz – Mein Buchtipp!
Bevor es mit der Wanderung los geht, sollte sich jeder Wanderer umfassend informieren. Mein Artikel ist sicherlich eine erste Hilfe, für umfassendere Informationen möchte ich Ihnen aber das folgende Buch ganz dringend ans Herz legen: Hüttentrekking Band 2: Schweiz; 30 Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte von Ralf Gantzhorn und Stephan Hagenbusch (ISBN: 3763330399). Damit sollte nichts mehr schief gehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Dean Moriarty - Fotolia.com