Schlafsack waschen – Worauf muss man achten?

Schlafsack waschenEs ist ganz normal, dass ein Schlafsack durch den Einsatz im Freien in Sachen Reinlichkeit ein wenig leidet. Deshalb muss man seinen Schlafsack richtig waschen.

Schlafsack per Hand waschen
Auch, wenn Sie einen Schlafsack im Grunde nahezu problemlos in die Waschmaschine befördern können, sollten Sie genau dies möglichst lange hinauszögern, denn der Waschgang ist nicht gerade das, was zu den Hobbys von diesem Ausrüstungsbestandteil gehört. Grundsätzlich sollten Sie einen Schlafsack nur von Hand waschen. Hierfür bietet sich die heimische Badewanne natürlich perfekt an. Wenn Sie bei diesem Aspekt auf Bedenken stoßen, dann sollten Sie sich für Ihren Schlafsack ein zusätzliches Inlett besorgen. Dieses können Sie bedenkenlos in die Waschmaschine stopfen und professionell waschen.

Wringen Sie den Schlafsack niemals aus!
Zudem gilt es beim Waschen des Schlafsackes auf einige Besonderheiten zu achten. So sollten Sie diesen nur mit Feinwaschmittel oder auch Daunenseife reinigen. Des Weiteren müssen Sie ihn mehrmals mit klarem Wasser spülen. Beim Auspressen des Wassers müssen Sie immer darauf achten, dass Sie den Schlafsack niemals auswringen, da es dadurch zu Schäden bei der Füllung kommen kann.

Die Füllung darf nicht verklumpen
Das Trocknen des Schlafsacks dauert aufgrund der Füllung sehr lange. Deshalb sollten Sie ihn regelmäßig sehr gut aufschütteln, sodass die Füllung nicht verklumpen kann. Eine Alternative hierzu bieten die Wäschetrockner, die sich in den Reinigungen befinden. Dort können Sie den Schlafsack bei niedrigster Temperatur trocknen lassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © zhukovvvlad - Fotolia.com