Trail Snacks – Etwas Kleines für Zwischendurch

Nüsse sind ein toller Energielieferant
Nüsse sind ein toller Energielieferant

Ist man über mehrere Tage in der Natur unterwegs, kommt den Trail Snacks eine wichtige Bedeutung zu. Sie sind verantwortlich für die Regulierung des Energiebedarfs.

Nachschub an Kohlenhydraten
Ernährungswissenschaftler weisen immer wieder darauf hin, dass es wichtig ist, sehr rasch einen Nachschub an Kohlenhydraten zu gewährleisten. Je länger der Körper darauf warten muss, umso länger ist seine Regenerationszeit. Innerhalb weniger Tage kann er über 50 Prozent seiner Leistungsfähigkeit verlieren. Man fühlt sich nicht nur schlapper, sondern durch die Schwächung wird auch das Risiko einer Unterkühlung erhöht.

Trail Snacks
Es kommt auf die Temperatur und die Belastung an. Aber im Schnitt wird ca. ein Viertel bis ein Drittel des täglichen Energiebedarfs durch sogenannte Trail Snacks abgedeckt. Aus diesem Grund müssen diese kleinen Snacks viele Kohlenhydrate enthalten. Ideal ist Fruchtzucker, da er sofort ins Blut geht. Aber auch Mineralien sind wichtig, da sie die Verluste durch Schwitzen ersetzen können.

Was ist der optimale Trail Snack?
Trockenfrüchte und Müsli sind ideal, aber auch Nüsse und etwas Schokolade dürfen nicht fehlen. Am bekanntesten ist wahrscheinlich das Studentenfutter. Man kann die Mischung nach seinen Vorlieben zusammenstellen oder auf den Marsch anpassen. Es ist auch möglich, diesen Mix kalt oder warm zuzubereiten, mit Wasser oder auch mit Milch. Am besten ist, Sie tragen die Snacks in einer der Außentaschen Ihres Rucksacks. So können Sie schnell und leicht zugreifen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © piviso – pixabay