Daypack – Der Tagesrucksack für kleine Touren

DaypackFür eine sommerliche Wandertour in den Bergen ist der Daypack, der Tagesrucksack, optimal. Mit einem Volumen von maximal 30 Litern hat er genau die richtige Größe für die wichtigsten Dinge. So passen ein warmer Pullover, Regenjacke, Proviant und ein paar Kleinigkeiten locker in den Rucksack. Die meisten Modelle haben eine Außentasche, in die zum Beispiel ein Handy oder die Digitalkamera passen.

Obwohl relativ klein und sehr handlich, ist so ein Tagesrucksack doch äußerst komfortabel, bequem und vor allem sehr angenehm zu tragen. Die Tragegurte sind weich gepolstert und schneiden, auch bei längerem Tragen nicht unangenehm in die Schulter. Ein stabiles und festes Rückenpolster sorgt dafür, dass sich spitze Gegenstände nicht schmerzhaft in den Rücken bohren können.

Tagesrucksäcke können mit einem Gewicht von bis zu acht Kilogramm belastet werden. Sie benötigen keine Hüftgurte und auch kein Tragegestell. Wer aber einen Rucksack haben möchte, den er noch fixieren kann, der wählt ein dementsprechendes Modell.

1 Trackback / Pingback

  1. Welche Rucksackmodelle für welche Anforderungen? | Outdoor Tipps

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © nadezhda1906 - Fotolia.com