Kanutour auf dem Hassanjoki – Entlang der ehemaligen Flößerstrecke

Kanutour auf dem Hassanjoki
Kanutour auf dem Hassanjoki

Entlang einer ehemaligen Flößerstrecke präsentiert sich auf dem Hassanjoki ein ganz besonderer Trek, der interessanter und abwechslungsreicher kaum sein könnte. Der Trek auf dem Hassanjoki in Finnland ist recht einfach und bietet sich somit auch für Kanuten mit geringen Erfahrungen an.

Der größte Teil der Strecke verläuft parallel zur Straße von Hossa nach Juntusranta. Allerdings beinhaltet dieser Trek auch einige kleinere Tücken. So muss darauf geachtet werden, dass sich Übernachtungsmöglichkeiten grundsätzlich nur am Anfang und am Ende der Strecke befinden.

Start in Hossa
Der Trek auf dem Hassanjoki beginnt in dem kleinen Dorf Hossa, das heute vor allem wegen der Felsmalereien aus der Steinzeit bekannt ist. Ausgehend von dem Dorf erreichen Sie zuerst den Niskakoski. Die Stromschnelle, die Sie hier erwartet, ist recht flach und dementsprechend einfach zu meistern. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass die Schnelle möglichst in der Mitte passiert wird, da es sich hierbei um den einfachsten Part handelt. Nur wenige Meter nach der Schnelle finden Sie eine Feuerstelle, die für eine kleine Rast genutzt werden kann.

Wichtige Informationen für den Trek
Obwohl sich der Trek über den Hassanjoki im Grunde recht einfach gestaltet, sollte auf einige Besonderheiten geachtet werden. So sollten Sie die Wanderkarte Hossa-Martinselkonen mit einem Maßstab von 1:50.000 als wichtigen Reisebegleiter ansehen. Die Anreise zum Hassanjoki ist bequem mit dem Auto über Hossa möglich. Hossa sollte auch genutzt werden, um die Vorräte auf Vordermann zu bringen. In dem Ort befindet sich ein kleiner Laden, in dem die wichtigsten Grundnahrungsmittel gekauft werden können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Luftbildfotograf - Fotolia.com